Bodenaufbau

Trotz riesiger Staubsauger ist das Bodenschleifen eine staubige Sache.

Es sind 7 Wochen vergangen seit dem letzten Eintrag! Es ist nicht so, dass nichts passiert ist auf der Baustelle – ganz im Gegenteil. Es passiert gerade so viel, auch auf Seite Genossenschaft, dass ich fast nicht zum Blogbeiträge schreiben kommen. – Das tut mir leid, ich gebe mir Mühe wieder aufzuholen.

In allen Wohnungen: Zementböden mit Patinaschliff

Je mehr man von einem gegossenen Zementboden wieder abschleift, desto grösser werden die sichtbaren Steine. Zement ist aber hart und das Schleifen entsprechend aufwändig und teuer. Für die ungefähr 7000 m2 Zementboden in unserem Haus machten ein paar Milimeter mehr oder weniger schleifen einen Preisunterschied im sechsstelligen Bereich aus. Wir haben uns für einen Mittelweg entschieden. Mehr schleifen als unbedingt nötig, aber nicht so viel wie möglich wäre. Damit lagen wir ziemlich genau im Budget. Das Resultat nennt sich Patinaschliff und sieht sehr ansprechend aus.
In diesem Beitrag seht ihr, wie die Wohnungsböden aufgebaut sind und wie sie eingebaut werden.

Vorbereitungen

Zuerst werden die Elektrorohre auf der Ausgleichsschicht verlegt. Hier die Leitungen zur zukünftigen Kücheninsel.
In den Bädern werden entlang den Wänden Winkel aus Chromstahlblech verklebt. Falls trotz allem Wasser in den Boden eindringt, kann es so nicht weiter in die Wände wandern.
Als nächstes wird eine 4 cm dicke Trittschall- und Wärmedämmung aus Glaswolle verlegt.
Darüber kommt eine Plastikfolie, darauf werden die Rohre der Bodenheizung befestigt. Wegen all diesen Leitungen darf man in den Wohnungen auch keine Löcher in die Böden bohren.

Aufbau

Der Bodenaufbau als Plan

Einbauen und Schleifen

Der Zement wird vor dem Haus gemischt und dann durch dicke Schläuche in die entsprechenden Stockwerke gepumpt und da verteilt und geglättet. Vom eigentlichen Einbringen des Zements haben wir leider keine Fotos.
Wenn der Zement ausgehärtet ist, wird geschliffen. Die grossen Flächen werden mit dieser ferngesteuerten Schleifmaschine geschliffen. Am Ende des Schlauchs hängt ein riesiger Staubsauger.
Ränder und Ecken müssen mit einer kleineren Handmaschine geschliffen werden.
Nach drei Durchgängen mit immer feineren Schleifmitteln wird der Boden mit 2 Schichten PU-Lack versiegelt. Diese Böden sind sehr pflegeleicht und schmutzabweisend. Das Bild zeigt den fertig geschliffenen Boden vor der Reinigung und Versiegelung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.